Wir zeigen dir, wie du mit dem richtigen Redaktionsplan die Erfolgsleiter hochkletterst

Sammle deine Ideen!

Ja gut, das sagt sich so einfach, aber gute Ideen zu finden ist oft harte Kopfarbeit. Also am besten nimmst du dir die Zeit, welche du brauchst und setzt dich selbst nicht unter Druck. Beginn zeitig mit dem Brainstorming, dann bekommst du zum Schluss keinen Stress und bist vor unwillkommenen Druck befreit ;)

Frag deine Freunde, Familie oder wenn du hast auch gerne deine Geschäftspartner. Je mehr Meinungen du bekommst, umso besser kannst du dich vorbereiten und gegebenenfalls bestimmte Dinge aussortieren bzw. wegstreichen oder eben auch ergänzen. Das sind gratis Infos, die unglaublich wichtig für dein Business sind. 

Ob ein kleines oder großes Unternehmen, einen Redaktionsplan braucht’s auf jeden Fall. Aber warum? Naja, Erfolg ist eben kein Zufall - er gehört geplant. Und da gehört eben auch harte Arbeit dazu - Dream big work hard!

Nach einer ausführlichen Recherche über deine Idee, Zielgruppe, Branding und deiner Konkurrenz kommt es langsam zur Formung deines Unternehmens.

Aber was folgt nun?

Ja genau richtig gedacht: Die Erstellung deines Redaktionsplanes. Der ist nämlich unumgänglich, um mit deinem Unternehmen zu punkten und genügend Reichweite zu generieren. Wir haben für dich eine kleine To-do-Liste zusammengefasst, die dir dabei helfen wird, deinen Redaktionsplan erfolgreich zu erstellen. Denn ein Redaktionsplan bzw. ein Redaktionskalender hilft dir dabei, immer die Übersicht über deinen Content zu behalten. Außerdem lassen sich einzelne Themen so besser aufeinander abstimmen.

Tipp 1: Brainstorming - nimm dir Zeit für deine Geistesblitze

Tipp 2: Plane deinen Content sorgfältig

Es ist nicht sinnvoll, planlos Dinge an die Öffentlichkeit zu tragen.

Plane deshalb, wann du deine Texte, Bilder oder Videos in die Welt hinaustragen möchtest! 

Such dir einen Tag aus, an dem du dir genug Zeit für diese Dinge nehmen kannst. 2-3 Postings pro Woche ist ein guter Ausgangswert. Schau welche Kanäle gerade im Trend sind. Postest du auf mehreren Kanälen, wirst du auch schneller sichtbar. Achte aber bitte auf die Qualität deines Content, denn dieser ist bekanntlich King und lebt von Kreativität.

Schlechter Content bedeutet geringe Reichweite. Darum nimm dir die Zeit um hochwertige Inhalte zu erstellen. Du kannst auch schon einen Monat im Voraus sämtliche Postings, die du veröffentlichen willst, vorbereiten und dann ganz automatisch veröffentlichen. Wir selbst verwenden dafür die Plattform later.com und können diese empfehlen. Denk daran: Content Marketing lebt maßgeblich von strukturiertem Arbeiten!

Und zum Schluss noch ein heißer Tipp 3: Setz dir realistische Ziele!

Wenn dein Weg erfolgreich sein soll, ist es wichtig, dass du weißt, wohin du möchtest. Deshalb solltest du dir umsetzbare Unternehmensziele stecken und regelmäßig deinen Fortschritt messen.

Was bringen dir diese Ziele?

1. Effektivität:
Erstelle eine Bucket List, die aus klaren, realistischen Wunschzielen besteht, sodass du deine Kräfte sinnvoll und gezielt einsetzen kannst.

2. Mehr Kontrolle:
Mit messbaren Zielen lässt sich am besten prüfen, welche Fortschritte dein Unternehmen macht und ob gegebenenfalls noch Anpassungen gemacht werden müssen.

3. Größere Zuversicht:
Wenn du auf etwas hinarbeitest, bekommst du eine klare Orientierung und fühlst dich einfach nur gut dabei :-)

Also, auf geht’s, mach deinen Redaktionsplan sorgfältig mit Köpfchen und du wirst erfolgreich sein!

Für weitere Tipps und Tricks, kontaktiere uns persönlich oder schau auf Instagram vorbei ;)

Unsere Website verwendet Cookies. Alle Infos dazu findest du in unserem Datenschutzhinweis. Alles klar!