0

3 Tipps, damit du es schaffst, stressfrei und zeitsparend jeden Tag eine Instagram Story online zu stellen!

Du findest, dass die Instagram Story sehr zeitintensiv ist und es schwer möglich ist, sie regelmäßig in den Arbeitsalltag einzubauen? Dann bist du bei uns genau richtig. Wir haben einen Weg gefunden, wie du die Instagram Story zur Gewohnheit machst und gar nicht mehr merkst, dass du jeden Tag und sogar regelmäßig eine hochlädst.

Sich Gewohnheiten anzueignen ist leichter, als sich welche abzugewöhnen. Du hast sicher schon mal versucht, die eine oder andere loszuwerden, oder? Sehr schwer! Zum Glück handelt dieser Beitrag davon, wie wir dir eine Gewohnheit - die tägliche Instagram Story - an- und nicht abgewöhnen wollen.

Am Ende des Beitrags haben wir dir noch ein paar tolle Ideen zusammengestellt, wie du deine Story noch kreativer gestalten kannst und mehr Story Views aufbauen wirst. Instagram Stories sind genauso wichtig wie Feed Postings. Es macht genauso viel Spaß, die kleinen Filme zu erstellen und hochzuladen, wie diese Momente bei anderen zu beobachten. Eine tolle Variante, um aktiv mit den Followern interagieren zu können.

Die Tipps die wir dir heute geben, haben wir selbst ausprobiert und setzen sie auch regelmäßig um.

1. Verknüpfe das Erstellen deiner Instagram Story mit einer bestehenden Gewohnheit

Du hast bestimmt eine Morgenroutine, eine zu Mittag und eine am Abend, oder? Das sind nämlich unter anderem recht gute Zeiten, um eine Story online zu stellen. Die Instagram User sitzen in der Früh beim ersten Kaffee und blättern durch die Accounts. Beim Mittagessen darf das Smartphone neben dem Teller Nudeln Platz nehmen. Viele Instagram Nutzer überbrücken die Zeit mit Instagram Stories, bis das Abendprogramm beginnt. Das passiert zwischen 20:00 und 20:15 Uhr.

Du denkst vielleicht, dass deine Follower genervt sind, weil du jeden Tag dasselbe postest? Falsch gedacht!

Das Gegenteil ist der Fall. Warum? Stell dir vor, du schaust regelmäßig deine Lieblingsserie. Dort sind gewisse Abläufe ähnlich, wenn nicht sogar gleich. Die Zuschauer fangen an, eine persönliche Bindung zum Schauspieler herzustellen. Das Vertrauen wird aufgebaut, weil man das Gefühl bekommt, die Person zu kennen. Die Vorlieben, seine Marotten, seine Wohnung und so weiter. Du kannst deine Instagram Story also wie eine Serie aufbauen, die deine Follower täglich anschauen und anfangen, sich mit dir zu identifizieren.

2. Stell dir vor, du würdest mit deinen besten Freunden sprechen

Man denkt ja oft, dass man nichts Interessantes zu erzählen hat. Mir ging es am Anfang auf jeden Fall so. Ich habe mich selbst sehr oft blockiert, weil ich dachte, dass das, was ich in die Story spreche, eh niemanden interessieren wird. Falsch gedacht!

Seit ich mir vorstelle, dass auf der anderen Seite Menschen sitzen, die mich aktiv verfolgen und meine Werte und meinen Humor teilen, eben wie Freude, haben meine Story Views zugenommen. Du blockierst dich total, wenn du ständig auf der Suche nach den besten Themen bist. Oft ist es lustiger und man wird total kreativ, wenn man einfach mal raus ballert, was heute schon wieder alles schief gegangen ist oder was einem auf einfach so auf der Seele brennt. Sei authentisch, ehrlich und verstelle dich nicht, denn deine Follower werden das sofort merken. Du wirst sehen, dass die Ideen nur so sprudeln, wenn du einmal angefangen hast und nicht alles perfekt machst.

3. Vorproduzieren und speichern

Ich mache das, wenn ich so richtig in den Flow komme. Es gibt Tage, da explodiere ich förmlich vor Ideen, die in meinem Kopf rumwirbeln. Dir gehts auch manchmal so? Der Tag ist voller lustiger Ereignisse oder neuer Erlebnisse, die du unbedingt mit deinen Followern teilen möchtest. Schieß nicht alles an einem Tag raus. Du kannst die Story aufnehmen und abspeichern. Da kommt dann manchmal Material für mehrere Tage zusammen. Du kannst mit deinen gewohnten Filtern arbeiten und mit der Schriftart, die du immer verwendest, untertiteln. Abspeichern und an einem späteren Tag, wenn du weniger Zeit für Instagram Stories hast, einfach nur online stellen.

Sei kreativ und trau dich unperfekt zu sein!

Und wie am Anfang versprochen hier noch ein paar kurze Tipps, wie du es schaffst, noch mehr Instagram Story Views zu bekommen:

  • Benutze lustige Facefilter (aber bitte nicht übertreiben).
  • Challenges bieten sich immer sehr gut an.
  • Ein Blick Hinter die Kulissen.
  • Zeige Situationen in denen was schief gegangen ist.
  • Motivation für den Tag.
  • Neue Infos.
  • Beziehe deine Follower mit ein.
  • Starte Umfragen.
  • Verwende die Funktionen von Instagram.
  • Verwende passende Hashtags.
  • Benutze die Ortsverlinkung.
  • Teile auch andere Instagram User, denn die Chance ist sehr hoch, dass du dann auch geteilt wirst.
  • Poste regelmäßig über den Tag verteilt.

Wenn du noch mehr in die Tiefe gehen willst und nicht nur über deine Instagram Story Follower generieren willst, dann komm zu uns in die Instagram Hero-School. Dort lernst du nämlich, wie du deine gesamte Marketingstrategie so aufbaust, dass deine neuen Follower zu treuen Kunden werden.

Dein mediawerk Team

Wir lieben Kekse!
Um dir das bestmögliche Surf-Erlebnis zu bieten, verwenden wir eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern. Diese helfen uns, unsere Website zu verbessern und Ihnen relevante, personalisierte Inhalte anzuzeigen. Wir bitten um deine Zustimmung für diese Cookies. Weitere Informationen zur Verarbeitung deiner Daten findest du im Datenschutzhinweis.
Einstellungen
Alle akzeptieren