Preise & Bestellen
deutschtirolerisch

7 Tipps, mit denen du dein Alleinstellungsmerkmal/USP findest

Du fragst dich vielleicht gerade, ob es eine absolute Notwendigkeit ist, einen USP zu haben? Klar geht’s auch ohne, aber mit eben besser. Willst du besser sein, mittelmäßig oder na ja du weißt vermutlich, was ich damit sagen will. Ganz egal was du willst, es macht absolut Sinn, sich Zeit zu nehmen und die nächsten Zeilen zu lesen.

Weißt du, was ein Alleinstellungsmerkmal ist?

Wir erklären es dir kurz. Es hebt dich von deinen Mitbewerbern ab. Zeigt deinen Kunden, dass du etwas hast, was andere nicht haben. Ein kleines Beispiel, fangen wir doch mit mediawerk selbst an, denn auf dieser Seite bist du gerade, da bietet sich's gut an.

mediawerk verkauft Webseiten und eben alles, was man für den perfekten Internet Auftritt braucht. Machen viele oder? Also nichts Besonderes. Genau das ist das Problem, wenn man nicht etwas absolut Innovatives anzubieten hat, kann man in der weiten Welt des Internets unter gehen. Nicht „nur“ im Internet, sondern deine gesamte Verkaufsstrategie, kann darunter leiden, weil du keinen gut formulierten USP hast.

Wenn du nicht weißt, warum dein Produkt im Vergleich zu deinen Mitbewerbern besser ist, dann wird das auch dein Kunde nicht wissen und sich vielleicht für das Konkurrenz-Produkt entscheiden.

Was macht uns (mediawerk) nun so besonders, dass es seit 20 Jahren so gut läuft?

Wir schauen GENAU, welche Probleme/Hürden/Hindernisse es für unsere Kunden gibt und entwickeln dafür individuelle, einfache Lösungen. Dabei kreieren wir neue Werkzeuge, die es so nicht gibt und lassen unnötigen Ballast weg. Da wir selbst "produzieren", können wir Dinge realisieren, die unsere Mitbewerber im roten Ozean schlichtweg nicht anbieten können. Und als Draufgabe gibt's noch guten, schnellen Service, bezahlbare Preise und Hilfestellung, auch wenn's mal nicht um die Website geht. Das sind wir!

Also stell dir immer die Frage wie du es besser machen kannst als andere. Lösungen können die beste Werbung für dein Business sein.

Buchtipp: Der blaue Ozean als Strategie

Im roten Ozean versuchen alle Wettbewerber mit aller Kraft besser, schneller und immer billiger zu werden. Ein sehr kräftezehrendes Unterfangen, bei dem es wenige "Gewinner" gibt. Besser wäre es, in den "blauen Ozean" zu wechseln und das zu finden, was dich einzigartig und besonders macht. Du bist nicht mehr vergleichbar und Kunden kommen dann zu dir, weil du ihr Problem auf deine eigene, spezielle Weise perfekt lösen kannst.

„Die Konkurrenz lässt sich
nur auf eine Weise schlagen:
indem man aufhört,
es zu versuchen“

W. Chan Kim/Renée Mauborgne

Hier 7 Tipps, wie du es schaffst dein Alleinstellungsmerkmal herauszufinden.

1. Was kannst du gut?

Jeder hat etwas, das er sehr gut kann. Eventuell hat nicht dein Produkt den USP, aber du persönlich gemeinsam mit deinem Team. Weil ihr euch besonders anstrengt, individuell auf den Kunden eingeht. Gerade im Dienstleistungsbereich spielt dieser Ansatz eine große Rolle. Egal was es ist, das ist das erste, was du herausfinden musst.

2. Wer sind deine Kunden?

Definiere ganz genau deine Zielgruppe. Nur wenn du diese gut kennst, kannst du ermitteln was sie braucht. Der Kundennutzen steht an erster Stelle. Wenn bereits ein Kundenstamm da ist, befrage sie selbst immer wieder was ihnen gefällt und was nicht.

3. Welches Problem löst du?

Vielleicht hat dein Produkt eine oder mehrere Funktionen, die dich von deinen Mitbewerbern abhebt. Das ist dein perfektes Verkaufsargument. Womit kann ich meinen Kunden beeindrucken? Welche sind die häufigsten Reklamationsgründe zum Beispiel.

4. Wie kannst du das Vertrauen zu deinen Kunden aufbauen?

Der Kundennutzen „Sicherheit“ eignet sich perfekt für Alleinstellungsmerkmale. Zum Beispiel: Ein Software-Unternehmen gibt die Garantie, sich bei Support-Anfragen innerhalb von X Minuten zurückzumelden.

5. Was sind deine Produktmerkmale?

Ein großes Problem ist oft, dass das Produkt zu allgemein gefasst ist. Daraus ergibt sich, dass die Zielgruppe zu groß wird, damit auch die Konkurrenz. Mach dich zum Experten zu einem bestimmten Thema. Du wirst zum Spezialist…Nischenmarkt entdecken. Zuviel ist meistens nicht das Beste. Niemand kauft in einer Frittenbude Sushi.

6. Was machen deine Mitbewerber?

Analysiere deine direkten Mitbewerber. Welches Alleinstellungsmerkmal verfolgen sie? Welches Nutzenversprechen kommunizieren sie. Angebotssortiment, Serviceleistungen und so weiter. Damit wollen wir nicht sagen, dass du dich vergleichen sollst, sondern eventuell Inspiration findest, bei dir etwas zu verändern. Gerade in den sozialen Netzwerken kann man sich mal ausprobieren.

7. Was macht dich unvergleichbar?

Der USP setzt sich aus allen Punkten zusammen. Genau das macht dich unvergleichbar. Hol aus deinem Produkt, oder Dienstleistung das beste raus. Du musst von dir überzeugt sein und daran glauben, dass du unvergleichbar bist, dann werden es auch deine Kunden sehen.

Finde dein Alleinstellungsmerkmal mit unserem Website-Leitfaden. Hol dir die Checkliste und unseren Newsletter mit vielen Tipps und Tricks:

Fazit

Ein Alleinstellungsmerkmal muss Sinn machen – sonst bleiben die Kunden ebenfalls aus.

Es ist gut, den eigenen USP zu formulieren, damit man in die richtige Richtung arbeitet. Schnell kann es passieren, dass man sich verirrt und die Brotkrümel im Wald nicht mehr findet. Dann kommt ein Vogel daher geflogen und schnappt einem die Letzten weg. Mach es richtig!

Unsere Website verwendet Cookies. Alle Infos dazu findest du in unserem Datenschutzhinweis. Alles klar!